Freitag, 7. Februar 2014

Eisblaue Natur

Wickelt sich
der Nebel am Morgen auf,
blüht in den Augen
ein sonniger Tag.

Hoch am Himmel
schweben  Wolken
ähnlich der  Zeit.

Sie ziehen
in den Lüften dahin,
wenn alles längst
verstummt.

 

Kommentare:

  1. Liebe Edith, dieses Gedicht gefällt mir wieder besonders gut.
    Dazu würde ich Dich gerne was fragen, aber nicht hier.
    Schick mir bitte Deine Mailadresse, wenn Du magst - Du weißt, glaube ich, wie Du mich erreichst.
    Herzliche Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Michael,
    das freut mich sehr. Da ich mit deinem *Kontakt* immer noch nicht zu dir durch dringe, habe ich die die Mail-Addi in dein Gästebuch geschrieben.

    Einen wundervollen Sonnentag wünsch ich dir

    herzlich
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Dank liebe Edith, für die "Horizonterweiterung" bei mir auf www.leerraeume.de
    Es ist herrlich!

    LG.
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. KLASSE, lieber Michael,

      ich bin richtig stolz, lach. Es passt hervorragend. DANKESCHÖN

      herzlichst
      Edith

      Löschen