Dienstag, 25. März 2014

Seelenspeicher

Alles
ist in Stille verhangen.
Der Regen
sorgt auf den Straßen
für Einsamkeit.

Ich schreibe.

Nichts stört die Dinge
um mich
an diesem Nachmittag.
Und sie stören sich selbst nicht,
die Dinge.
Vielleicht werde ich sie
Morgen ganz anders sehen.

Es könnte sein,
dass ich dann wieder
deine Melodie höre.

Oder aber, ich frage mich erneut:
Warum ist das Gute stets schwächer?

Du solltest nie vergessen,
dass ich nie vergesse,
was meine Seele berührte...
 

Kommentare:

  1. __There is nothing more calming than a warm, soft, summer evening's rain; ease causes the mind to create more richly.

    Nice Rachel! _m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Lieber,
      du bringst es auf den Punkt. Und ich danke dir sehr. Ich freue mich immer,
      dass du mich verstehst, dass du in mein Innerstes blickst.

      Danke von Herzen
      und liebe Grüße zu dir
      von mir..

      Löschen