Donnerstag, 3. Juli 2014

Traum

Mein Traum
- eine Reise -
wild und unberechenbar.


 Erschöpft lässt er mich
in meinem Bett zurück.

 Kein Detail grub sich
in mein Gedächtnis.

 Zwischen meinen Wimpern
zerbröseln letzte Reste
der Nacht....




 

Kommentare:

  1. burrowed
    into my minds cache
    her love

    __Ahhh yes, a moments humble senryu echo to complement you fine verse! _m

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Magyar,
      das ist einfach genial und immer wieder bin ich glücklich,
      wenn du so antwortest, danke, du Lieber

      von Herzen
      Edith

      Löschen
  2. Liebste Edith,
    besser kann man das Gefühl nach einer Traumnacht, deren Geschichten gleich wieder entschwinden, einfach nicht in Worte kleiden!
    Lass dich herzlich drücken
    von der rostrosigen Traude
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine beste Traude,
      ich danke dir von Herzen, du bist eine ganz LIebe <3

      Auch ich umarme dich lieb
      Edith

      Löschen
  3. sehr treffend verwortet!
    vor allem die letzte strophe mag ich :)
    sei herzlichst gegrüßt
    von diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Diana,
      danke, vielen Dank - wenn es dir gefällt, dann hab ich es richtig gemacht, lächel, DANKESCHÖN <3

      Liebe Grüße
      von mir zu dir :)

      Löschen
  4. Liebe, es gibt Träume, die besser zu vergessen sind...

    Ich drück dich,
    Elsie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elsie, du Beste,

      damit hast du den wunden Punkt getroffen, auch so kann es gehen...
      Ich drück dich wie verrückt lieb
      mit einem großen DANKE
      Edith

      Löschen
  5. Dear Rachel,

    Your trip to the country of poetry is the most beautiful gift in our eyes and in our soul.

    Yannis Politopoulos

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Yannis,

    du schmeichelst mir und dafür danke ich dir.
    Grüße bitte deine Lieben!!!

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen