Mittwoch, 9. Juli 2014

Zeitliches

Die Stille
pflegt
ihren besonderen Klang

Die Luft
regt sich kaum

Erdrückend kühl
scheint deren Atem
zwischen hohen Bäumen
längst vergang'ner Zeit
zu sein

Ein Platz
der inneren Gelassenheit

Hier läuft die Zeit
nicht davon

Selbst die Einsamkeit
bekommt
ihren eigenen
farbigen Ton

 

Kommentare:

  1. waldgedanken ... was für schöne ruhige zeilen, liebe edith ... und auch wenn da etwas wehmütiges mitschwingt, so überwiegt hier für mich eine stille, die mehr ist als stille. sehr schön!
    sei lieb gegrüßt
    von diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana,
    mir wird oft wehmütig, laufe ich durch dieses stille Grün. Es ist nicht schmerzhaft, nein, einfach nur dieses Einvernehmliche mit dieser Natur. Es kommen einem dort so viele Gedanken auf, was anders sein, was besser sein könnte ....
    DANKE für dein Verstehen, für dein Mitgehen mit meinem Text

    Dir alles Liebe und Gute ins Wochenende
    von Herzen
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein wunderschöner Ort, liebe Edith.
    ... zum Wohlfühlen schön.
    ... und schön, wenn man sich hier ab und zu aufhalten darf.
    Liebe Grüße,
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. Ja, lieber Michael, dort ist es wundervoll...
    Ich danke dir von Herzen für dein Einfühlen.

    LG, Edith

    AntwortenLöschen