Dienstag, 5. Mai 2015

Seelen-Schmaus

Der Abend dringt durch Pappelzweige,
alles Licht macht sich ganz still davon.

Am Strom steh ich,
vor dem ich mich verneige,
er nimmt schwere Stunden mit -
und - Zeit zerrann.

Der Strom lässt seine Wellen
golden plätschern, glitzern mild
für mich -
die Seele wundervoll gestillt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen