Sonntag, 3. Mai 2015

Vollmond


Glanzvoll umwebt mich die Nacht.
Mit Bedacht der volle Mond
meine Augen kühlt.
Zu viel gelesen, nachgedacht,
zu sehr von allem aufgewühlt.

Sterne umspielen das Himmelszelt
friedlich dringen sie ein
in meine Welt.

Schwerelos werde ich
für einen kurzen Augenblick.
Der Mond drängt mich
ganz sanft und liebevoll zurück.

Mit beiden Beinen
steh' ich wieder auf der Erde,
und hoffe, dass  bald Morgen wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen