Freitag, 7. August 2015

Was ich dir noch sagen will....


Paps, so wie du gelebt hast,
still, gütig, unscheinbar fast,
du würdest staunen über die Ehre,
die dir im Tod entgegen gebracht.
So sehr viele Menschen
haben an dich gedacht -
uns mit Worten bestätigt,
was uns immer schon klar,
wie bereichernd sinnvoll für alle
dein Leben war.
Du hast so viel Bleibendes hinterlassen,
es ist ein unbeschreibliches Gefühl
und kaum zu fassen,
dass so viel Herzensgutes 
von dir noch jetzt angenommen wird.

(und mich hast du in wohlwissendem,
Guten gelenkt,  geführt....)


Kommentare:

  1. Die Liebe bleibt ...
    Das weh tun wird einem traurigen Sehnen weichen irgendwann ...
    In Deinem Herzen wirst Du ihn weitertragen ....
    alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elisabeth, danke für dein Wissen darum.
      Mir erleichtert das Schreiben mein Inneres...

      Ich umarme dich fest
      Edith

      Löschen