Samstag, 7. November 2015

Aufgewacht

Mein Traum -
ein Bild in Worte gelegt
und gerettet aus tiefem Schlaf.
Brav nur über den Augenblick
des Traumes gedacht, gelächelt,
sogar ein wenig darüber gelacht.

Ob mich das Geräusch
der ziehenden Wolken stört?
Ich lausche noch immer.
Nie wieder habe ich es gehört.

Kommentare:

  1. Dear Rachel,

    Your latest poems are a dialog between your inner voice and the feelings of your creativity.

    Words love your thoughts.

    Warm greetings from Volos.
    Yannis Politopoulos

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Yannis,
    ja, oftmals bin ich in mir, du hast dies sehr gut erkannt, ich danke dir von Herzen für deine Verinnerlichung meiner Gedanken.

    Ganz liebe Grüße zu dir
    von mir!!!

    AntwortenLöschen