Samstag, 19. März 2016

Wunsch

Ab und zu,
bevor überhaupt geschrieben,
nimmt die Zeit das Wort mit sich fort.

Worte  werden dabei gewesen sein,
die nicht haltbar waren,
die den Einflüssen von außen
nicht Stand hielten und
keinesfalls zu mir passten.

Dann bleibt die Suche
nach neuen Worten und -
mein Wunsch -
ihnen bis auf den Grund zu kommen,
ihnen mein Denken einzuflechten,
sie mit meinem eigenen Rhythmus zu bestücken.

Ich wünschte mir,
es sollte mir oftmals
oder immer wieder aufs Neue glücken.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir, dass du immer wieder Worte findest, die zu dir passen :-)

    Liebe Grüsse zu dir!
    Christel

    AntwortenLöschen