Donnerstag, 18. Mai 2017

Erkenntnis

Manchmal denke ich, ich bin für die Fantasie zu alt.
Die Wirklichkeit schon sehr früh erspäht, befangen zwar
und mit jeder nur erdenklichen Vorsicht genossen,
konnte ich sie nie so richtig, so unverdrossen
in Gedanken durchleben.
Doch mein Streben danach,
behielt sich eine gewisse naive Frische vor.
Ganz Ohr erspürte ich diese virtuose Romantik in mir,
so, als habe ich gerade vom Baum der Erkenntnis gekostet.
Keine Frucht davon ich je verlor...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen