Samstag, 5. August 2017

---

Ernst schau ich mein Spiegelbild.
Die Augen traumverhangen, die Haare wild
sehe ich tief in die unterste Schicht,
finde verborgene Sätze für dieses Gedicht.
Es ist mit alltäglichen Worten geschrieben,
ich selbst bin ja auch ganz einfach geblieben.
---------
Wissend, das Leben zu leben ist keine Kleinigkeit.
Ich bin froh, dass ich dich als DU habe,
denn wäre ich nur ICH - es wäre fürchterlich.
Zum Du allein, allein zum Ich - ein klares NEIN.
Wir sind und bleiben WIR für alle Zeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen