Samstag, 5. August 2017

Mein Tag

Schwalben fliegen am heutigen Morgen
wie die Gedanken hinter meiner Stirn.
Sie schweben leicht - Beide -
in den neuen Tag.
Noch lange werde ich mich
an diesen Morgen erinnern -
an den Flug der Schwalben,
an mein Gedachtes.
Und plötzlich weiß ich es wieder,
dass das, was endet,
oftmals ganz anders neu beginnt.
Der Tag ist mein,
ich gehe ihn an, in ihn hinein
und durch ihn durch.
Ich glaube, es wird
nicht alles gewesen sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen