Freitag, 10. November 2017

Gern erinnere ich mich

In diesem Jahr hatte ich die Ruhe, einige Zeit im Erzgebirge zu verbringen.
Das Bedürfnis nach Stille wurde auf gute, neue Art und Weise traumhaft erfüllt.

An der Rückseite des Gasthauses, kaum einsehbar, stand eine wind- und
sonnengeschützte Bank. Gern saß ich am späten Nachmittag dort.
Die Schildkröten fühlten sich auf der Wiese wohl, auch hatten sie für sich
einen Sonnenplatz gefunden, den sie nach dem Fressen ausgiebig zum
Schlafen nutzten.
Und ich ließ meine Seele baumeln, in dem ich den herrlichen Wald in mich
saugte, tief atmete und so diese zauberhafte Abendstille wieder neu für mich
entdeckte.
Das einbrechende Licht dazu war Balsam.
In der aufkommenden Müdigkeit fand sich kein Schlafgefühl,
nur dieses Abtauchen in sichtliches Wohlgefallen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen