Freitag, 17. August 2018

In Liebe gehüllt

Die Jacke von dir, damals, 
die bewahre ich mir.
Hattest du sie doch an, ich, als ich fror irgendwann.
In ihr ist dein Duft aufbewahrt,
den ich mir habe aufgespart für manch Augenblick.
Der Duft füllt mich warm, macht mich an Gefühlen reich
und kommt dieser Königskerze gleich, die so aufrecht steht
(vergleichbar mit dir) und ihren Duft verweht.
Heute drücke ich mein Gesicht wieder in deine Jacke hinein.
Bist so bei mir.
Bist mein.




Kommentare:

  1. Schön, wenn Erinnerungen so konkret werden.

    Liebe Grüße
    Helmut

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Helmut,
    ja, es ist eine Erinnerung, es ist die Jacke meines Paps, lächel...
    Hab es gut, du Lieber, ich bin bald wieder hier..

    Herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen