Mittwoch, 20. November 2013

Verstehen

Oftmals
ist es gar nicht so leicht,
nur ein klein wenig,
nur etwas zu verstehen
oder verstanden
zu werden.
Auch wenn es sich
von innen her
warm anfühlt,
bleiben die Ränder
kantig und
undurchdringlich.

Genau dann
wünsch' ich mir,
dass es
einen Anfang
nicht nur einmal
geben kann.

Deshalb messe ich
meinen Sieg
in kleinen Schritten
und lasse
meine Gedanken
in den Gassen
der Welt
verloren gehen.

Kommentare:

  1. Schon wieder erreichen mich die Tiefgründigkeit deiner Worte mitten im Laut. Kleine Siege sind doch immer noch die Größten, zusammengerechnet.
    Danke auch für deinen Kommentar auf meinem Blog. Damit ich deine Frage beantworte: Ja, man hat mir schon einmal Hypnose vorgeschlagen, doch meine Ärzte waren sich überwiegend einig, dass ich derzeit noch nicht "in einem genügen stabilen mentalen Zustand" wäre, für so eine Art Behandlung. Nicht einmal die "normale" Traumatherapie habe ich durchgestanden und sitze deshalb meine Gesprächsstunden erstmal ab.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  2. Danke. <3 Ich danke dir von Herzen.

    Liebe Grüße
    Emaschi

    AntwortenLöschen
  3. Meine Beste,

    gerade habe ich bei dir gelesen und ich freue mich soooo sehr darüber. Du schreibst über ein Thema, welches dich selbst betroffen hat, du warnst, zeigst auf, warum und weshalb, bist ehrlich und so sehr offen. Emaschi, auch das ist Aufarbeitung eines Teiles von dir. Weiter so, mein Mädchen, bring es raus, mach dich frei, in dem du anderen damit hilfst. Doch vielleicht hilfst DU DIR damit am allermeisten. Ich hoffe es und sehe es als kleinen Schritt in die richtige Richtung.

    Ich umarme dich lieb

    LG, Rachel

    AntwortenLöschen