Samstag, 22. Juni 2019

Wild und schön

Die Zichorie
ist eine Schönheit für sich
blau, stolz und bizarr


Blüten-Haiku

Die Teebüchse füllt
sich stets mit neuen Blüten
Wohlschmeckend gesund



Kurzes, Schönes

Die Nachtkerze blüht
Sie zeigt uns herrlichstes Gelb
und vergeht bei Tag


Der Tag ist geschafft

Nichts ist beruhigender,
als die abendlichen Kirchenglocken,
die schwingend ihre Töne ins Land schicken
und den Feierabend künden.

Der Tag ist geschafft.

Und Wind trägt uns
die ganze Fülle der Klänge deutlich zu.

Feierabend.

Ich lasse mich vom Grün und Bunt
des Gartens durchfluten,
vom Licht durchglühen
und genieße der Amsel Lied.

Dann ist alles still.
Es ist, als würden die Glocken
auch von den Vögeln verstanden werden.

Feierabend.

Meine Gedanken schweifen in längst Vergangenes
und ich durchlebe gedanklich,
dass Erinnerungen gerade jetzt
das Allerbeste sind.

Traumhaft

Welch poetischer Blick in sagenhafter Stille,
dieses Insichruhende,
diese Abgeschlossenheit
eines lieblichen Ortes,
dieses zauberhafte Bild,
wenn Dämmerung heran schleicht,
sich über alle Landschaft legt
und diese wie ein Schatten im Schatten versinkt...


Mittwoch, 19. Juni 2019

Unter Borke verborgen

Noch immer halten uns vertrocknete Bäume auf Trab.
Nicht zu knapp wird zersägt, gespalten,
so viele Bäume konnten sich im vergangenen Jahr
nicht halten.
Es ist ein wahres Trauerspiel.
Mir scheint, wir sägen mit Gefühl,
weil die Bäume von uns 
vor vierzig Jahren selbst gepflanzt,
gehegt und gepflegt wurden,
es bleiben Narben....

Nun schaut, was mein Mann beim Spalten
unter der Borke entdeckt,
was hatte sich da wohl versteckt,
welche Spinne, welcher Käfer
baute sich dort ein Nest?
Kleine, feine Hälmchen 
wurden kreisrund verwebt, verklebt,
welches Tier hat wohl dort gelebt?






Dienstag, 18. Juni 2019

Ich blättere gern zurück

Ach, ich mochte dem Stehen und Schwatzen
vor den Türen gern zuhören und zusehen.
Vieles hatte keinen besonderen Klang,
war sicher auch von keiner großen Wichtigkeit,
doch trug alles in sich einen guten Charakter
zur abendlichen Zeit.

Mir war dann,
als hängen an meinem jungen Leib
alte, viel zu große Kleider
und ich weiß wieder,
alles  einst  Zugehörige
besitzt heute ein Blatt in der Geschichte.
Nur die Zeit blättert weiter...

Freitag, 14. Juni 2019

So ist das mit dem Streit

Ach,menno, Mensch,
ständig suchst du gezielt einen Streit.
Ich bin es lang schon leid!
Willst du mir etwa damit durch die Blume sagen,
es sei einfach gut für deine Persönlichkeit???
Willst du dich selbst mit und im Streit eigens stärken?
Glaubs, auch in einem vernünftigen Umgangston deinerseits,
werden wir dich (vielleicht sogar besser) bemerken!
Hör einfach auf, immer noch eine Schippe draufzusetzen,
Am Ende könntest du dich selbst jämmerlich sehr schwer verletzen.


(Nein, ich habe keinen Streit, aber es gibt Menschen,
die darauf aus sind, schade... )

Stark und mächtig und schön

Alles pflegt Ruhe
und ich den Einklang mit allem.

Malerisch zeigt die Elbe ihren 
derzeitigen Charakter.
Sie fließt dahin.
Bekannte Bilder ihrer Landschaft
ziehen an ihr vorüber.
Über ihr ging die Sonne unter,
auch das Abendrot schwand.
Der Elbe Aussehen stützt täglich
meine Vorstellung,
dass sie ein wundervoller, wichtiger
und großer, starker  Strom ist.

Und ich überantworte mich meinem Gott,
schlafe zufrieden ein in der Hoffnung,
dass Morgen früh wieder der Schlaf
von meinen Augen fällt.





Manchmal gefällt mir das

Gern überlasse ich mich Dingen,
die da kommen.
Und sie kommen!
Ich mag dem blinden Zufall vertrauen.
Oft schon praktiziert, weiß ich,
dass man nicht schlecht dabei wegkommt.
So gehe ich dem:
Wer die Wahl hat, hat die Qual
gezielt lächelnd aus dem Weg
und auch dem Ärger,
unschlüssig doch das Falsche
entschieden zu haben.


Donnerstag, 13. Juni 2019

Kurzes

Fünfundzwanzig Grad 
schon heiß zum Tagesanfang
S'ist grad mal sechs Uhr.


Flieger über mir
Fernweh packt mich innerlich
Hitze bremst mich aus



Mittwoch, 12. Juni 2019

Willkommener Regen

Dunkel zeigt sich der Himmel,
duster der Tagesbeginn.
Noch stürzt sich der Wind nicht
ins Morgengetümmel,
Landregen heißt heut der Gewinn.

Schade, die Rosen verlieren
an Schönheit in solch  regennasser Zeit.
Ihr Duft bleibt,
auch wenn ihre Köpfchen
nach unten schwer hängen.

Wir heißen den Regen willkommen,
drängen alles Rosige
ein klein wenig in die Erinnerung,
die heiße Sonne hat viel schon genommen,
gönnen wir wohlwollend allem
diese erfrischende Hitzeunterbrechung.


Dienstag, 11. Juni 2019

Töne und Farben

Amseln,
fast schwarz wie die Nacht.
Diese Vögel haben sich gedacht,
alle fröhlichen Farben
in ihrer Musik unterzubringen.
Morgens und abends
lausche ich gern ihrem Singen.
Und - wäre ich Malerin
ich würde sie malen -
bunt - wie ihre Lieder,
immer wieder....