Montag, 10. März 2014

Frühling

Weniger
werden morgens
die winterlichen Fröste.
Milder zeigt sich
der schneidende Wind.

Flächenweit
sprosst zartes Grün.

Der Morgennebel schwebt
mit unserer so sehr gesetzten Hoffnung dahin
und hinterlässt ihn uns ganz nah -

der Frühling ist da.



 

Kommentare:

  1. Dear Rachel,

    Spring is your poems and the smile of your thoughts.
    Yannis Politopoulos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yannis,

      ich freue mich, wenn du es so siehst und ich danke dir lieb.

      von Herzen
      Edith

      Löschen