Mittwoch, 16. April 2014

Mir fehlt etwas

Das, was fehlt -
ach, vielleicht
habe ich es
irgendwo vergessen.

 Der Mond
konnte nicht Schuld sein.

 Er war voll.

 Ich bin so versessen,
suche Versäumtes.

 Ohne das Fehlende
bleibt es
Geträumtes.

 

Kommentare:

  1. Geniale Wortmalereien sind das wieder, liebe Edith!
    Kann es sein, dass dein anderer Blog "verschwunden" ist? Ich sehe ihn jedenfalls nicht mehr auf deiner Profilseite... Vielleicht hat es ja auch damit zu tun, dass du deine Eltern pflegst? Ich kann mir gut vorstellen, wie das Zeit und vor allem Kräfte zehren kann, trotz aller Zuneigung. Ich denke dir auf jeden Fall sehr, dass du mich trotzdem immer wieder besuchst und Liebes hinterlässt!
    Fühl dich gedrückt!
    Alles Liebe
    und eine schöne restliche
    vorösterliche Woche,
    Traude
    ♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥

    AntwortenLöschen
  2. ...sollte natürlich heißten "Ich danke dir..."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz liebe Traude,
      nein, er ist nicht verschwunden. Schau mal hier auf der Seite oben rechts: etwas ist immer steht dort, und da klickst du einfach drauf, lächel...
      Du hast recht, die Pflege nimmt fast meine ganze Zeit in Anspruch, aber bei dir *erhole* ich mich so gut immer!!!!

      Dir fröhliche, gesegnete Ostern

      von Herzen, Edith

      Löschen