Montag, 15. Dezember 2014

Wer sucht, findet auch..

Und manchmal 
zermürbt mich der Bildschirm.
Ich schaue ins Leben 
aus zweiter Hand,
schwimme mit
im Endlosstrom vieler Vorstellungen
und suche
den Anker.

Kommentare:

  1. ja, liebe rachel ... so kann es gehen.
    den anker sollte man nie verlieren, dann kann man quasi gewurzelt nur auf den wellen surfen, auf denen man es wirklich will.
    herzlichst,
    diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana,
    du hast verstanden wie ich es meinte, danke sehr...

    von Herzen
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen