Samstag, 16. Januar 2016

Stilles harren...

Hier sitze ich mit meinem Restbestand
für heut' an Leben
im Winterabend, dick eingepackt, vorm Haus.
Ich seh der Sonne Sinken zu,
ansonsten ging der Tag nur aus in Grau.
Hoch oben fliegt einsam ein Greif
der Sonne hinterher,
der Himmel wie ein fernes Meer,
nimmt alles auf.
Manchmal ist's gut, still auszuharren
und den Blick zu heben.
Der Rest, er findet sich
von ganz allein
im Leben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen