Sonntag, 20. März 2016

Folglich

Wir folgen konkret
den geraden Wegen.
Doch auch in unvermessenem,
brachem Niemandsland
werden wir erkannt.

Wir sind schon
aus allen Zeiten gefallen,
in allen
gewesen.

Egal.

Da, wo wir waren,
haben wir gespürt,

auf uns kommt es an.

In allem.

Kommentare:

  1. "auf und kommt es an.
    In allem."

    Du hast wieder wundervolle Gedichte eingestellt, wichtige Worte, die es zu bedenken gilt. Schöne Worte, die mich mit Freude bereichern.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

    Herzliche Grüsse von mir,
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. "auf UNS kommt es an." muss es natürlich heissen, das ist wichtig! Dass mich das Fehlerteufelchen aber auch schon so früh am Morgen ärgern muss ... hmm ... nicht zu fassen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christel,
    manchmal sind halt die Finger schneller, aber wir wissen darum, lächel... ich danke dir für dein Verstehen und Verinnerlichen, ich mag deine Kommentare, bringen sie mich doch immer auch wieder ein Stück voran...

    Hab es gut, du Liebe
    LG, Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Christel,
    manchmal sind halt die Finger schneller, aber wir wissen darum, lächel... ich danke dir für dein Verstehen und Verinnerlichen, ich mag deine Kommentare, bringen sie mich doch immer auch wieder ein Stück voran...

    Hab es gut, du Liebe
    LG, Edith

    AntwortenLöschen