Samstag, 23. April 2016

Manchmal ist es so...

Eines Tages nahm ich die Violine
und den Bogen in die Hand,
spielte vor, mit sehr gutem Gehör
und wurde im Spiel meisterlich geschult.
Mozart, Beethoven, Bach
wurden auch hier meine Freunde.
Ich verstand jeden Ton.
Doch manchmal passiert etwas im Leben.
Die Richtung muss sich ändern.
Still legte ich meine Geige in ihren Kasten,
deckte sie zu, verschloss den Deckel
und warf den Schlüssel fort.
Ich ging meinen Weg.
Doch oft überkam mich
diese Sehnsucht des Jubels,
des Schluchzens meiner Geige.

Ich habe nie wieder gespielt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen