Dienstag, 28. November 2017

Wo nur

Komm, lass uns flüchten,
in das Bild, das du uns gemalt.
Dorthin, wo der Himmel rot glüht
und sich im azurblauen Wasser bricht.
Lass uns fliegen, fliehen aus unserer Zeit.
Nur, wo werden wir stranden -
hoffend dort, wo wir nicht hilflos,
nur glücklich sind....

Kommentare:

  1. Ich kann mich hineinfühlen in Deine Gedanken, sie sind wunderschön ... zu Träumen
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Meine liebe Elisabeth,
    ich danke dir lieb und ich hoffe, du bist hier ein wenig zur Ruhe gekommen...

    Ich wünsche dir einen feinen 1. Advent. Gönne dir Ruhe...

    Herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen