Freitag, 14. Februar 2020

... dem Frühling


Oh Frühling
wie gar zaghaft hold
der Wald sich bald begrünt,
wenn leicht dein Finger schnippt
und lustig Leben
sich an Haselzweigen wippt
wie sprudelnd frisch die Wellen
über Kieselsteinchen fließen
wie blumenfreundlich
uns die Schneeglöckchen begrüßen.
Ein leichtes Schnippen deines Fingers reicht
und Sonnenstrahlen treffen uns von Herzen,
sie nehmen die Winterschmerzen
lassen sie zieh'n,
machen mit Meisenzwitschern
Fröhlichkeiten reich
stupsen mich freundlich an,
mich Träumerin.



Kommentare:

  1. und ich habe mitgeträumt! schön!
    liebe grüße
    gabriele

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön, liebe Gabriele, ich freue mich über dein Dasein immer sehr, danke..
    Herzlichst, Edith

    AntwortenLöschen